Wie verfolgt Qustodio die Nutzung auf einem Gerät?

  • Aktualisiert

Bildschirmzeit vs. Aktivitätszeit

Manchmal, wenn Eltern Qustodio verwenden, um die Nutzung des Geräts ihrer Kinder zu begrenzen, sehen sie, dass die Zeitlimits wie erwartet angewendet werden, aber die gemeldete Aktivität nicht mit der Zeit übereinstimmt, in der das Gerät verwendet wurde. Das liegt daran, dass es zwei Arten von "Zeit" gibt, die von Qustodio in Bezug auf Zeitlimits gemessen werden: 

  • Bildschirmzeit, Zeit, die mit dem Gerät selbst verbracht wird, im Wesentlichen wenn der Bildschirm eingeschaltet ist, und
  • Aktivitätszeit, tatsächliche Aktivität, die von Qustodio erkannt wird, nämlich Zeit, die mit Apps verbracht wird.

Alle von Ihnen eingerichteten Zeitlimits werden basierend auf der aufgezeichneten "Bildschirmzeit" aktiv. z.B.: Wenn ein Gerät "aktiv" ist, weil der Bildschirm eingeschaltet wird, obwohl keine App verwendet wird, zeichnet Qustodio dies als das verwendete Gerät auf, aber es wird keine bestimmte Aktivität gemeldet, da keine Apps verwendet werden.

Bitte lesen Sie den Artikel Was passiert, wenn ich Zeitlimits in Qustodio definiere?, um zu verstehen, wie die einzelnen Sperreinstellungen auf jedes Gerät angewendet werden.

Darüber hinaus empfehlen wir, einen Bildschirmsperrcode auf von Qustodio überwachten Geräten einzurichten (auch wenn es nur 1234 ist). Dadurch wird verhindert, dass der Bildschirm versehentlich eingeschaltet wird und eine Meldung erfolgt, obwohl Ihr Kind das Gerät nicht benutzt.

Hinweis zu iOS-Geräten:

Aufgrund der Funktionsweise des iOS-Systems kann Qustodio nur die Aktivität von bestimmten Apps überwachen.

Die Liste der Features und Apps, die Qustodio auf der iOS-Plattform überwachen kann, finden Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?

43 von 144 fanden dies hilfreich

Sie können nicht finden, wonach Sie suchen?

Probieren Sie unsere Quicklinks